Türkspor Mosbach

Aufstieg verpasst aber Fair gegenüber dem Gegner

Nach der verlorenen Relegation gegen den SV „Viktoria“ Wertheim (2:4) ist Ernüchterung eingekehrt, der Verein wird weiter in der Kreisliga spielen. An sich ist das nun keine neue Nachricht, doch schaut man etwas genauer hin, fällt auf, dass Türkspor drei Punkte zur Meisterschaft und somit zum Aufstieg in die Landesliga gefehlt haben. Genau drei Zähler verlor die „Dogan-Elf“ gegen den VfB Breitenbronn bei der 1:2-Niederlage am 9. März 2014. Zur Erinnerung: Im letzten Spiel vor der Winterpause sagte der VfB Breitenbronn das Verbandsspiel auf dem Neckarelzer Kunstrasen ab, weil laut Aussage der ersten Vorsitzenden des VfB nur acht gesunde Spieler zur Verfügung gestanden hätten. Damit wären Türkspor die drei Punkte sicher gewesen, doch der Verein mit den Vorständen Cengiz Celik und Mehmet Ilkin lehnte ab, da man keine Punkte „am grünen Tisch“ wollte. Vielmehr stimmte man einer Neuansetzung der Partie zu. Aufgrund dieser Fairness wurde der Verein unter dem Motto „Fair ist mehr“ vom Badischen Fußballverband ausgezeichnet und erhielt einen „Fairplay-Preis“.

Hinterlasse einen Kommentar